Mindest-Rente für Künstler

liebe Kollegen(innen),

wir haben heute eine sehr wichtige Nachricht erhalten.Es geht um eure spätere Mindestrente.

bitte lesen, unterzeichen und weiterleiten.

euer Team Zauberer.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Kolleg*innen, liebe Künstler*innen und Lebens*künstler*innen, liebe Freund*innen,
in dieser Woche ist der Gesetzentwurf zur Grundrente von Künstlern im Kabinett zur Abstimmung. Der Entwurf sieht zwei Bedingungen für den Bezug dieser Grundrente vor:
1.) man muss mind. 33 Jahre Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt haben UND
2.) man muss ein Mindesteinkommen von mindestens 30% des deutschen Durchschnittseinkommens erwirtschaftet haben (2018 wären das 12.624€ gewesen). Der zweite Punkt ist höchst problematisch, weil sehr viele von uns nachweislich diese Einkommensstufe nicht erreichen – und damit durchs Raster fallen würden. Der Bundesverband Bildender Künstler hat daher gemeinsam mit vielen anderen Verbänden, u.a. Deutsche Jazzunion, einen Appell formuliert, der die Absenkung der Untergrenze auf 10% (und damit auf den Mindestsatz der KSK) fordert. Diesen Appell könnt ihr mitzeichnen. Bisher bewegt sich die Zahl der Mitzeichner immer noch im vierstelligen Bereich, dabei darf es nicht bleiben. Schaffen wir es bis Montag fünfstellig? Es geht – äußerst konkret – um unsere künftige Alterssicherung!! Das betrifft nicht nur euch selber, sondern auch eure Familien, eure Freunde… sorgt dafür, dass sie rechtzeitig informiert sind. AUF GEHT’S!!���� Bitte auch weiterleiten.
Beste Grüße
Gerhard MAX Matheis

schloss bröllin e.V.

international art research location

BRÖLLIN 3 · 17309 FAHRENWALDE
+ 49 151 22336097 · info@marrax.de